Selbsthilfe-Fahrradwerkstatt mit Profi-Unterstützung

Für viele Britzerinnen und Britzer ist ihr Fahrrad das wichtigste Transportmittel. So ist es auch für die meisten Bewohner/-innen der Gemeinschaftsunterkunft Haarlemer Straße. Insbesondere die Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen nutzen das Zweirad als Mittel der selbstbestimmten Fortbewegung. Vielfach sind die ersten eigenen Räder gebraucht und schon etwas älter.

Auf Anregung einer Sozialarbeiterin von Südstadt e.V. haben wir deshalb eine Eigenreparatur-Werkstatt veranstaltet. An zwei Donnerstagen im September konnte jede und jeder mit platten Reifen, abgenutzten Bremsbelägen und fadenscheinigen Schaltzügen zur Open-Air-Werkstatt kommen und selbst Hand anlegen. Eine Mechanikerin war mit von der Partie, die auch kompliziertere Probleme fachgerecht zu lösen half. Auch kleine Kinder ölten eifrig ihre Ketten und pumpten ihre Reifen auf. So konnten viele defekte Räder wieder fahrtüchtig gemacht werden. Ein kleines Mädchen freute sich über eine gespendete Klingel aus der Hufeisensiedlung.

Im neuen Jahr wollen wir regelmäßig draußen schrauben und die Werkstatt für die Nachbarschaft öffnen. Wenn Sie ein eigenes Radproblem haben oder Alträder loswerden wollen, melden Sie sich gern im BENN-Nachbarschaftsbüro.